Bad Lippspringe. „Wir schauen zurück auf ein Wochenende voll von zahlreichen und vielfältigen Eindrücken und Emotionen“, äußert sich Frau Birgit Heckers, Geschäftsführerin des Ev. Martinstifts. Seit dem 01. Oktober 1979 unterhält die Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe das Ev. Martinstift, eine Pflegeeinrichtung für alternde Menschen, die 151 vollstationäre Plätze, 8 Kurzzeitpflegeplätze sowie 25 Service-Wohnungen bietet. Das 40-jährige Bestehen des Ev. Martinstift haben wir zum Anlass genommen, eine Kampagne zu starten, die das Ziel verfolgt, das Positive am Beruf der Altenpflege aufzuzeigen und zu vermitteln, nämlich Wertschätzung, Verantwortung und Hingabe.

Am späten Nachmittag des 06.09. öffnete das Martinstift für zahlreiche Besucher die Pforten und empfing zum Musik-Tattoo als Auftaktveranstaltung zum offiziellen Festwochenende. Der Auftritt vier regionaler Blaskapellen - die 8. Husaren Buke, die Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney, die Pride of Scotland sowie der Feuerwehr Musikzug Bad Lippspringe – sorgte beim Publikum für Begeisterung, Gänsehaut, Rührung. Neben schwungvollen Märschen wurden auch Musikstücke wie „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ oder „Amazing Grace“ gespielt, die so ergreifend waren, dass bei einigen Zuschauern sogar Tränen flossen.

Paderborn. „Die Beine wollen nicht mehr“, sagt Dietrich M. Seit einem Jahr ist das so. Seitdem kommt Matthias Bendrich ins Haus, der Altenpfleger von der Caritas-Sozialstation St. Bonifatius. Jeden Morgen ist er pünktlich zur Stelle. In der vergangenen Woche hatte er jedoch prominente Begleitung. Landrat Manfred Müller hatte sich angesagt, um sich ein Bild von der häuslichen Pflege zu machen.

Beim Ehepaar M. war der Landrat willkommen, wohl auch, weil Dietrich M. und seine Frau Helga so viel Vertrauen in ihren Altenpfleger Matthias Bendrich haben. Weil die Pflegebeziehung stimmt, durfte der Besucher mit ins Bad und staunte. Dietrich M. ist immer noch ein kräftiger Mann, aber der kleinere Matthias Bendrich hebt und bewegt seinen Patienten scheinbar mühelos. Ganz so einfach wie es aussieht, ist das zwar nicht – die meisten Pflegekräfte klagen irgendwann über Rückenprobleme -, aber mittlerweile funktioniert sogar das Duschen tadellos.

Our website is protected by DMC Firewall!