Größere Brötchen für Beschäftigte des Bäckerhandwerks im Kreis Paderborn

Kreis Paderborn. Bäcker und Bäckerei-Verkäuferinnen sollen größere Brötchen backen können: Für die rund 1.300 Menschen, die in den Bäckereien im Kreis Paderborn arbeiten, fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ein Plus von 140 Euro. „Frühes Aufstehen, Hitze in der Backstube, Saubermachen nach Ladenschließung – die Mitarbeiter machen einen Knochenjob. Das muss sich auch im Portemonnaie bemerkbar machen“, sagt Armin Wiese, Geschäftsführer der NGG Detmold-Paderborn. Der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks und der Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe bieten für die verschiedenen Lohngruppen jedoch nur ein Plus zwischen 1,2 und 2,2 Prozent an. Für Bäckergesellen nach der Ausbildung wären das nicht einmal 26 Euro mehr pro Monat.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!